Seite auswählen

und als ich so fragte, da rauscht es im Hain: ” Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!” ( Heinrich Seidel)…Grillen im kleinen Kreis ist ja momentan Programm. Was gibt es schöneres, als in der milden Frühlingsluft das Rost anzuschmeißen. Zu eingelegten Steaks und fränkischer Bratwurst gehört nicht nur Grillsoße und Senf, sondern ein frischer, würziger Dip. Um diese Jahreszeit, klar mit Bärlauch! Selbstgepflückt? Nee, dieses Jahr leider nicht. Die aktuelle Situation macht es schwierig in mein Lieblings- mit Bärlauch bewachsenes Waldstück zu fahren. Dieses suche ich jedes Jahr um diese Jahreszeit auf, um das nach Knoblauch duftende Wildgemüse zu sammeln. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass mein kleiner Gemüsehändler in einer Bringbox ein Stäußchen beigelegt hat…so schmeckt der Frühling! 

Das braucht Ihr für eine Schüssel:

 

~Zutaten:

  •  250 g Magerquark
  •  200 g Saure Sahne
  •  6-8 Radieschen
  •  1 kleiner Bund frischer Bärlauch
  •  1 Prise Rohrzucker
  •  Salz und Pfeffer
  •  1 Spritzer Zitronensaft

~Zubereitung für den Dip:

  1. Den Bärlauch waschen und gut trockenen, den Stielansatz entfernen und klein hacken. Das geht gut mit einem großen Messer oder einen Wiegemesser.
  2.  Die Radieschen ebenfalls gut waschen und trocknen. Die Radieschen halbieren und in sehr kleine Würfel schneiden. 
  3.  Den Quark in eine Schüssel geben und mit der Sauren Sahne glatt rühren. 
  4.  Die Radieschenwürfel und den gehackten Bärlauch zugeben und gut verrühren. 
  5.  Anschließend mit einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft abschmecken. 

” Schmeckt mit Steak, Landbaguette oder zu Folienkartoffeln!”


Rezept drucken