Seite auswählen

das Einfache kann so lecker sein!…Diesen Satz hat vor kurzem mal jemand zu mir gesagt und er hatte damit sowas von recht. Gerade jetzt in diesen schweren Zeiten lernt man, dass einfache zu schätzen. Sich durch die Einschränkungen an Kleinigkeiten zu erfreuen. Der kurze Spaziergang an der frischen, klaren Frühlingsluft ist wieder etwas ganz besonderes. Zuhause angekommen sorge ich auf meinem Balkon für Straßencafe-Feeling. Mit einer goldgelben, duftenden Waffel und einer Tasse heißen Kaffee genieße ich diesen besonderen Moment und kann für einen Augenblick die momentane Ausnahmesituation ausblenden. In diesem Sinne, passt gut auf euch auf, kommt gut durch diese schwierige Zeit und bleibt gesund…grüssle eure Dani!

Das braucht Ihr für 6 Waffeln:

 

~Zutaten:

  •  125 g weiche Margarine mit Joghurt
  •  100 g weißer Rohrzucker
  •  1 Pack Vanillezucker
  •  3 frische Eier
  •  250 g Dinkelmehl
  •  1 Prise Salz
  •  1 TL Backpulver
  •  200 ml Buttermilch
  •  3-4 TL Puderzucker

~Zubereitung:

  1.  Die weiche Margarine mit dem Rohrzucker und dem Vanillezucker, mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. 
  2.  Die Eier einzeln und nach und nach unter die Butter-Zuckermasse rühren.
  3.  Das Dinkelmehl, das Backpulver und die Prise Salz miteinander mischen. Milch und Mehl portionsweise kurz unterrühren.
  4.  Das Waffeleisen vorheizen. Je 2-3 Esslöffel Teig auf das heiße Waffeleisen geben und je nach Geschmack ausbacken. 
  5.  Mit Puderzucker bestäuben…und genießen!      

   ” schmeckt pur oder mit Schlagcreme, Eis oder frischen Beeren. “


Rezept drucken